« Pariser Tour » beendet: 2 volle Tage für unsere deutsch-französische Delegation

Und jetzt sind wir zurück

Und jetzt sind wir zurück…. oder für einige in Paris geblieben, um den gleichen Weg fortzusetzen! 2 intensive Tage mit einem kompletten Programm: Networking, Entdeckung und Inspiration.

Der erste Tag war einem schönen deutsch-französischen Abend gewidmet, der auf dem Prestigedach des Maison de l’Alsace stattfand. Sonnenuntergang und Vollmond auf den Champs-Elysées, freundliche Atmosphäre und günstige Bedingungen für Networking, ganz zu schweigen von elsässischen Spezialitäten zum Schmecken….

Der Abend und die beiden Tage wurden von mehreren Partnern organisiert: Entrepreneurs Alsace, Alsace Digitale, la Maison de l’Alsace, la Chambre Franco-Allemande de Commerce et d’IndustrieDalim Software et StartUp.Connect Ortenau.

Auch Alsace 20 TV war anwesend, siehe hier den Bericht vom Abend.

Zuerst entdeckten wir Wingly, ein co-avionage Startup, das den Abend eröffnete, indem es seine Erfolgsgeschichte auf deutsch-französische Weise beschrieb.

Bertrand Joab-Cornu ließ uns träumen, über die schönsten Touristenorte in Frankreich und Deutschland zu fliegen und erklärte, wie sein Team dank Fundraising erfolgreich ist.
Hier finden Sie den Auszug aus seiner Erfolgsgeschichte: « Wingly, ein Startup mit deutsch-französischen Eigenschaften ».

Isabelle Billerey-Rayel von Dalim Sotfware, einem deutschen Unternehmen mit Sitz in Kehl (fast schon elsässisch!), das 1984 gegründet wurde und sich noch im Startup-Modus befindet, gab uns einen Überblick über die Innovation im Jahr 2018 und wie sie in die Welt, in der wir leben, umgesetzt wird. Morgen ist in 2 Jahren, 5 Jahren und alles läuft sehr schnell.

Alexandra Seidel-Lauer von der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer, die gerade aus Budapest zurückgekehrt war, stellte dann humorvoll die Unterschiede zwischen französischer und deutscher Kommunikation dar, und, wie Sam betonte, erkannten die Unternehmer im Elsass bei der Vorbereitung der Pariser Tour die Besonderheiten dieser beiden Unternehmenskulturen deutlich.
Alexandra sagte dazu: « Die Deutschen planen alles, lange im Voraus, im Detail…. Die Franzosen sind flexibler und spontaner…. die Deutschen sind direkter in ihrer Kommunikation… die Franzosen haben eine akute Besprechung: durchschnittlich 6 Stunden und eine halbe Woche! Die Deutschen brauchen klare Informationen, wenn es ein Problem mit einem Projekt gibt…. etc. etc. ». Und wie sind denn Elsässer darin verwickelt?

Der zweite Tag war dem Besuch der Station F und des France Digitale Day 2018 mit unserer Gruppe von Unternehmern gewidmet, darunter die Startups Myfood – Reconnectez-vous à votre AlimentationKeeSeeKSommelier ParticulierHapticmediaJ’aime Mon ArtisanBotcryptoSoulcity.

Friedemann Lotz von der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer erklärte alles über den Ort und ließ uns dann den TechShop und die Kunstwerke der Station entdecken (natürlcih auch mit einem Mittagessen im La Felicita, als echte Touristen).

Der France Digitale Day fand im Musée des Arts Forains statt, einem magischen Ort mit einem sehr schönen Programm…. oder wie man sich in Paris inspirieren lässt!

VCs und Referenten aus allen Bereichen, Themen von künstlicher Intelligenz über die Zukunft möglicher französischer Einhörner bis hin zum chinesischen Markt, jeder konnte etwas für sich selbst finden und traf sogar ehemalige Minister, die Unternehmer geworden sind.

Für diese Pariser Tour möchten wir uns bei unseren Partnern bedanken:

  • Pierre Loeb et Jérémy Kohlmann de MDA Partners (Maison de l’Alsace)
  • Tina Waedt, Lucia Scharpf et Friedemann Lotz de la Chambre Franco-Allemande de Commerce et d’Industrie
  • Catherine Mosser d’Alsace Digitale
  • Frédéric Sanuy et Isabelle Billerey-Rayel de Dalim software GmbH
  • Florian Appel de StartUp.Connect Ortenau

Wir sagen bis bald für eine Reise… nachStuttgart?

 

lydia@be-lingui.com

Bénévole pour les événements franco-allemand d'Entrepreneurs Alsace & manager de projets franco-allemand avec Be-lingui. Be-Lingui? C'est un zeste de coordination, beaucoup de relationnel, de la dynamique et un soupçon de créativité pour faire avancer vos projets à l'international ou sur l'axe franco-allemand.

POST A COMMENT